Raiders unterliegen im letzten Testspiel

Am letzten Spieltag der Vorbereitungsphase auf die NFL-Saison 2016 mussten sich die Oakland Raiders knapp mit 21:23 (0:0, 2:0, 3:3, 16:20) den Seattle Seahawks im Oakland Alameda County Coliseum geschlagen geben. Damit beenden die Raiders die Preseason mit einer 1:3-Bilanz.

Im letzten Testspiel kamen vor allem Spieler aus der zweiten Reihe zum Einsatz. QB Connor Cook brachte 15 von 30 Pässen für 145 Yards mit einer Interception an. RB George Atkinson hatte 7 Läufe für 56 Yards und einen Touchdown. WR K.J. Brent fing 4 Pässe für 59 Yards. DE Denico Autry hatte 6 Tackles (6 solo) und einen Sack für die "Silver and Black".

Die Partie war für lange Zeit bestimmt von den beiden Defensivreihen. Ein Punt folgte auf den nächsten. Und so war es wenig verwunderlich, dass die ersten Punkte auch von der Defensive erzielt wurden. Nach einem Punt von P Marquette King begann Seattle Mitte des zweiten Viertels an der eigenen 8-Yard Linie. Beim dritten Spielzug warf QB Trevone Boykin den Ball unter Druck stehend aus der Endzone heraus, ohne aber eine Anspielstation zu haben. Dies wurde mit einer Strafe für Intentional Grounding geahndet. Erfolgt diese Strafe in der Endzone, gibt es einen Safety. So führte Oakland 4:44 Minuten vor der Halbzeit mit 2:0.

Mit ihrem ersten Drive des dritten Viertels bauten die Raiders ihre Führung aus. RB Jalen Richard returnierte einen Punt 25 Yards bis an die gegnerische 42-Yard Linie. Cook startete mit einem 7-Yard Pass auf RB DeAndre Washington. Später fing Brent einen 11-Yard Pass. Dann lief der Quarterback 12 Yards. Kurz darauf kickte K Sebastian Janikowski ein 27-Yard Field Goal. 7:43 Minuten vor Ende des dritten Viertels führten die Raiders mit 5:0.

RB Troymaine Pope returnierte den Kickoff 60 Yards bis tief in die gegnerische Hälfte. QB Jake Heaps bediente TE Joe Sommers für 15 Yards. Wenig später verkürzte K Steven Hauschka mit einem 39-Yard Field Goal auf 3:5. Es waren noch 5:08 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Kurz vor Ende des dritten Viertels kam Oakland nach einem Punt an der gegnerischen 41-Yard Linie wieder an den Ball. Cook bediente WR Marvin Hall für 9 Yards. Ein Lauf von Washington brachte ein First Down. Doch kurz darauf stagnierte der Drive. Janikowski baute die Führung der Raiders aber mit einem 45-Yard Field Goal auf 8:3 aus. Es waren noch 14:55 Minuten im vierten Viertel zu spielen.

Nachdem beide Teams fumbleten, erzielte Seattles Defensive den ersten Touchdown der Partie. Ein Pass von Cook wurde von DE Ryan Robinson abgefangen und 42 Yards in die Endzone returniert. Die Two-Point Conversion misslang, doch 10:29 Minuten vor Spielende führte Seattle mit 9:8.

Oakland musste beim nächsten Drive punten. Seattle hingegen kam nun erstmals auch offensiv zum Zug. An der eigenen 37-Yard Linie beginnend, führten Pope und RB Alex Collins das Team übers Feld. Der Drive endete mit einem 5-Yard Touchdown-Lauf von Pope. Nach dem Extrapunkt führte Seattle 5:14 Minuten vor dem Ende mit 16:8.

WR Johnny Holton returnierte den Kickoff bis an die 35-Yard Linie der Raiders. Atkinson lief 15 Yards. Dann fand Cook WR Jaydon Mickens für 33 Yards. Am Ende punktete Atkinson mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf. Die Two-Point Conversion misslang, so lag Oakland 2:17 Minuten vor dem Ende mit 14:16 hinten.

Der folgende Onside Kick misslang und Seattle startete in der gegnerischen Hälfte. Die gute Feldposition nutzten die Gäste zu einem späten Touchdown. Collins punktete 75 Sekunden vor dem Ende aus einem Yard Entfernung. Seattle führte 23:14.

Doch Oakland konterte erneut. Atkinson returnierte den folgenden Kickoff 81 Yards zum Touchdown. Nach dem Extrapunkt lag Oakland 61 Sekunden vor dem Ende nur noch 21:23 in Rückstand. Doch erneut gelang der Onside Kick nicht. Seattle hatte den Ball und gewann das Spiel.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising