Raiders verlieren Heimauftakt

Am 2. Spieltag der NFL-Saison 2016 mussten die Oakland Raiders die erste Niederlage einstecken. Im heimischen Oakland Alameda County Coliseum unterlagen sie den Atlanta Falcons mit 28:35 (0:0, 7:13, 7:8, 14:14). Damit stehen die "Silver and Black" bei einer Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage.

"Ich habe erwartet, dass wir in der Defensive viel besser spielen, als das der Fall war", ärgerte sich Raiders Head Coach Jack Del Rio über die Niederlage. "Wir geben zu viele einfache Spielzüge ab, die dann auch noch viele Yards Raumgewinn bedeuten. Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns."

QB Derek Carr brachte 34 von 45 Pässen für 299 Yards und 3 Touchdowns an. RB Latavius Murray hatte 8 Läufe für 57 Yards und einen Touchdown. Er fing zudem 6 Bälle für 44 Yards. TE Clive Walford fing 6 Bälle für 50 Yards und einen Touchdown. WR Amari Cooper stand bei 5 Catches für 71 Yards. CB David Amerson fing auch in diesem Spiel eine Interception. S Reggie Nelson führte die Raiders mit 12 Tackles (10 solo) an.

Das erste Viertel begann verhalten. Die Falcons, die den Ball zuerst erhielten, punteten bei ihren beiden ersten Angriffsserien. Den Raiders erging es ebenso. Dann übernahm Atlanta an der eigenen 9-Yard Linie. RB Devonta Freeman eröffnete die Serie mit einem 11-Yard Lauf. Dann fand QB Matt Ryan unter anderem TE Jacob Tamme für 15 Yards und WR Aldrick Robinson für 20 Yards. Kurz darauf erzielte K Matt Bryant ein 21-Yard Field Goal zum 3:0. Es waren noch 11:58 Minuten im zweiten Viertel zu spielen.

Oakland konterte. An der eigenen 9-Yard Linie beginnend, fand Carr WR Michael Crabtree für 10 Yards. Es folgten Pässe auf Murray für 10 und Cooper für 25 Yards. Nach einer Strafe stand Oakland an der 1-Yard Linie. Von dort aus hatte Murray leichtes Spiel. Der Extrapunkt von K Sebastian Janikowski bedeutete 7:51 Minuten vor der Halbzeit die 7:3-Führung für die Gastgeber.

Doch sofort schlugen die Falcons zurück. Sie begannen an der 25-Yard Linie mit einem 13-Yard Pass von Ryan auf Tamme. Der Tight End fing kurz darauf einen 19-Yarder. Schließlich warf Ryan einen 21-Yard Touchdown-Pass auf WR Julio Jones. Der Extrapunkt brachte Atlanta die 10:7-Führung. Zu spielen waren noch 4:46 Minuten bis zur Halbzeit.

Nach einem Punt der Raiders returnierte WR Eric Weems den Ball 73 Yards bis an die 9-Yard Linie der Raiders. Nur ein Tackle von P Marquette King verhinderte den Touchdown. Die Defensive hielt anschließend, doch Bryant traf aus 20 Yards zum 13:7. Es waren noch 38 Sekunden in Quarter zwei zu absolvieren. Die Raiders kamen nochmal in Schlagdistanz. Doch Janikowskis 58-Yard Field-Goal-Versuch war zu kurz.

Oakland startete stark in die zweite Halbzeit. Nachdem die Mannschaft dank einer Strafe gegen die Falcons statt eines Punts einen neuen ersten Versuch an der eigenen 41-Yard Linie geschenkt bekam, lief WR Johnny Holton 14 Yards. Kurz darauf warf Carr einen 31-Yard Touchdown-Pass auf Walford. Der Extrapunkt schenkte den Raiders eine 14:13-Führung. Es waren noch 11:17 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

An exclusive look at the Week 2 action between the Oakland Raiders and Atlanta Falcons from Oakland, California.

Atlanta klopfte nach drei Pässen von Ryan bereits erneut an der Endzone der Raiders, als Amerson einen Pass von Ryan auf Tamme in der Endzone abfangen konnte. Oakland musste anschließend aber punten und gab den Gästen den Ball an deren 15-Yard Linie zurück. Mit drei Completions brachte Ryan sein Team bis an die 18-Yard Linie Oaklands. Wenig später warf er einen 14-Yard Touchdown-Pass auf Tamme. Die Two-Point Conversion gelang und 3:24 Minuten vor Ende des dritten Viertels führte Atlanta mit 21:14.

Oakland übernahm nach einem Touchback an der eigenen 25-Yard Linie. Ein 15-Yard Lauf von Murray und ein 8-Yarder von RB DeAndre Washington brachten die Raiders voran. Dann lief RB Jamize Olawale 11 Yards. Ein 18-Yarder von Murray brachte die Raiders bis kurz vor die Endzone. Dort ging Del Rio wie schon eine Woche zuvor in New Orleans auf Risiko. Und wieder wurde er belohnt. Carr warf beim vierten Versuch einen 2-Yard Touchdown-Pass auf Crabtree. Der Extrapunkt brachte 12:00 Minuten vor dem Ende das 21:21.

Doch die Defensive der Raiders fand an diesem Nachmittag einfach kein Mittel gegen Ryan und Co. In nur sechs Spielzügen überbrückten die Falcons 75 Yards. Der Drive endete mit einem 8-Yard Touchdown-Pass auf WR Justin Hardy. Der Extrapunkt brachte 9:29 Minuten vor dem Ende die 28:21-Führung für die Gäste.

Die Raiders marschierten anschließend bis an die Mittellinie, ehe ein vierter Versuch misslang. Atlanta übernahm in aussichtsreicher Feldposition. Nach zwei Läufen von Freeman und zwei Pässen von Ryan lief RB Tevin Coleman 13 Yards zum Touchdown. Der PAT gab den Falcons die 35:21-Führung. Den Raiders blieben nur noch 4:35 Minuten, um die Wende zu schaffen.

Und sie antworteten schnell. Carr startete an der eigenen 25-Yard Linie mit fünf aufeinanderfolgenden Pässen. Er bediente Cooper für 16 Yards, Murray für 11 Yards, WR Seth Roberts für 14 Yards und Olawale für 14 und 13 Yards. Carr beendete den Drive mit einem 6-Yard Touchdown-Pass auf Holmes. Der Extrapunkt verkürzte den Rückstand der Raiders 2:12 Minuten vor dem Ende auf 28:35.

Oakland vollzog den Kickoff und hoffte auf einen Stop der Defensive. Der gelang aber erst wenige Sekunden vor dem Ende. Zu spät, um doch noch einen Touchdown erzielen zu können.

Am kommenden Wochenende sind die Raiders am Sonntag, den 25. September um 19:00 Uhr MEZ bei den Tennessee Titans zu Gast.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising