Raiders verlieren Rückspiel in San Diego

111614-mack.jpg


Wie schon im Hinspiel verlangten die Oakland Raiders den San Diego Chargers am 11. Spieltag der NFL-Saison 2014 alles ab. Doch auch diesmal zogen die "Silver and Black" den Kürzeren und unterlagen mit 6:13 (3:7, 0:3, 0:3, 3:0) im Qualcomm Stadium.

QB Derek Carr brachte 16 von 34 Pässen für 172 Yards an. TE Mychal Rivera fing 3 Bälle für 40 Yards. RB Latavius Murray hatte 4 Läufe für 43 Yards. S Charles Woodson führte das Team mit 14 Tackles (11 solo) an.

Die Chargers gewannen den Münzwurf, gaben das Angriffsrecht aber zunächst an Oakland ab. Nach dem Kickoff durch K Nick Novak und einem 19-Yard Return von Murray begannen die Raiders an ihrer 22-Yard Linie. Doch bereits beim ersten Spielzug verlor Carr den Ball und die Chargers eroberten den Fumble an der 22-Yard Linie. Wenige Sekunden später bediente QB Philip Rivers WR Malcolm Floyd mit einem 22-Yard Touchdown-Pass. Der Extrapunkt gab den Gastgebern nach nur 53 Sekunden eine 7:0-Führung.

Beide Teams punteten bei ihrer nächsten Angriffsserie. Oakland begann seinen dritten Drive an der eigenen 30-Yard Linie. Ein 9-Yard Pass von Carr auf WR Andre Holmes brachte ein First Down. Anschließend fing Rivera einen 33-Yard Pass von Carr. Kurz darauf kickte K Sebastian Janikowski ein 42-Yard Field Goal und verkürzte auf 3:7. Es waren noch 7:27 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Beide Offensivreihen hatten anschließend große Probleme in Fahrt zu kommen. Erst Mitte des zweiten Drittels gelang es den Chargers, weitere Punkte zu erzielen. An der eigenen 43-Yard Linie beginnend, fand Rivers TE Antonio Gates für 12 Yards und WR Eddie Royal für 13 Yards. Drei Läufe von RB Ryan Mathews brachten 18 Yards. Doch kurz vor der Endzone hielt die Defensive der Raiders. Novak baute San Diegos Führung dennoch mit einem 23-Yard Field Goal auf 10:3 aus. Es waren noch 4:12 Minuten im zweiten Abschnitt zu absolvieren.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war nur wenig von den Angriffsformationen zu sehen. San Diegos zweiter Drive brachte aber Punkte. Die Chargers starteten an der eigenen 33-Yard Linie. Mathews hatte einen 20-Yard Lauf. Der Drive endete mit einem 52-Yard Field Goal von Novak. San Diego führte 7:19 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 13:3.

Die folgenden drei Angriffsserien beider Mannschaften endeten mit Punts. Dann kamen die Raiders endlich zu Punkten. Sie starteten an der eigenen 45-Yard Linie. Rivera fing einen 5-Yard Pass. Dann fing WR Kenbrell Thompkins einen 35-Yarder. Am Ende kickte Janikowski ein 25-Yard Field Goal und verkürzte auf 6:13. Es waren noch 4:06 Minuten im vierten Viertel zu spielen.

Oaklands Defensive forcierte einen weiteren Punt der Gastgeber. Somit kamen die Raiders 65 Sekunden vor dem Abpfiff nochmals an den Ball. Zwar schafften sie es nochmals bis an die 41-Yard Linie, doch Carrs Verzweiflungspass in der letzten Sekunde fand keinen Abnehmer.

Am 12. Spieltag der NFL-Saison 2014 empfangen die Oakland Raiders die Kansas City Chiefs im O.co Coliseum. Das Spiel ist ein "Thursday Night Game". Kickoff am Donnerstag, den 20. November ist in der Nacht zum Freitag um 2:25 Uhr MEZ (17:25 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising