Raiders verlieren Showdown in Jacksonville

In einem Spiel gespickt mit "Big Plays" und Highlights hatten die heimischen Jacksonville Jaguars im Duell mit den Oakland Raiders genau einen guten Spielzug mehr. 94 Sekunden vor Schluss mussten die "Silver and Black" einen langen Touchdown-Lauf hinnehmen und unterlagen knapp mit 31:38.

Damit konnte RB Darren McFadden seinen phänomenalen Tag leider nicht krönen. Der Ballträger der Raiders hatte 16 Läufe für 123 Yards und 2 Touchdowns. Zudem fing er 3 Bälle für 86 Yards und einen Touchdown. QB Jason Campbell brachte 21 von 30 Pässen für 324 Yards und 2 Touchdowns an.

Die Partie begann mit einem Punt auf beiden Seiten. Doch beim zweiten Drive setzten die Raiders ein erstes Ausrufezeichen. Beim dritten Versuch und 8 Yards von der eigenen 33-Yard Linie warf Campbell einen kurzen Pass auf McFadden. Der Running Back ließ mehrere Gegenspieler stehen und sprintete die rechte Seitenlinie entlang 67 Yards zum Touchdown. K Sebastian Janikowski traf den Extrapunkt und Oakland führte 10:28 Minuten vor Ende des ersten Viertel mit 7:0.

Jacksonvilles Konter blieb vorerst aus – auch dank LB Kamerion Wimbley und DE Matt Shaughnessy. Die beiden Verteidiger sackten QB David Garrard an der 44-Yard Linie Oaklands und forcierten einen Punt. Anschließend stagnierten beiden Angriffsreihen. Erst im zweiten Viertel gab es wieder positive Szenen der Offensiven zu sehen.

Die ersten allerdings für die Gastgeber. Garrard warf einen 1-Yard Touchdown-Pass auf TE Marcedes Lewis. Nach K Josh Scobees PAT stand es 11:56 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit 7:7.

Oakland begann anschließend an der eigenen 18-Yard Linie mit einem 16-Yard Pass von Campbell auf WR Darrius Heyward-Bey. Kurz darauf fing McFadden einen 17-Yarder. WR Jacoby Ford fing danach einen 27-Yard Pass. Der Drive endete mit einem 26-Yard Field Goal durch Janikowski. 6:25 Minuten vor Ende des zweiten Viertels stand es 10:7 für Oakland.

Jacksonville gelangte anschließend in die gegnerische Hälfte, ehe ein Fehler den Drive beendete. S Tyvon Branch fing einen Pass von Garrard an der 21-Yard Linie Oaklands ab. Pässe auf TE Zach Miller und FB Marcel Reece brachten Oakland mehr als 30 Yards Raumgewinn. Heyward-Bey fing später einen 24-Yard Pass von Campbell an der 11-Yard Linie der Jaguars. Campbell beendete den Drive mit einem 8-Yard Touchdown-Pass auf WR Louis Murphy. Janikowski erhöhte wenige Sekunden vor der Halbzeit auf 17:7.

Nach der Pause schlug Jacksonville jedoch zurück. Garrard führte sein Team beim ersten Drive der zweiten Halbzeit zum Touchdown. Er warf einen 48-Yard Touchdown-Pass auf WR Jason Hill. Nach dem Extrapunkt stand es 12:47 Minuten vor Ende des dritten Viertels 17:14 für die Raiders.

Doch die Antwort der Gäste ließ nicht alle auf sich warten. Auf einen 29-Yard Pass von Campbell auf Miller folgte ein 51-Yard Touchdown-Lauf von McFadden. Janikowskis Extrapunkt erhöhte Oaklands Führung auf 24:14. Es waren noch etwas mehr als elf Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Nach einem Punt auf beiden Seiten schlugen die Jaguars wieder zu. RB Rashad Jennings lief die linke Seitenlinie entlang 74 Yards zum Touchdown. Nach dem Extrapunkt stand es 6:44 Minuten vor Ende des dritten Viertels 24:21 für Oakland.

Beim folgenden Kickoff Return verlor Ford den Ball. Jacksonvilles Angriff begann an der gegnerischen 22-Yard Linie. Beim fünften Spielzug bediente Garrard WR Mike Sims-Walker mit einem 10-Yard Touchdown-Pass. Der Extrapunkt saß ebenfalls und Jacksonville führte 3:44 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 28:24.

Nach einem Punt der Raiders erhöhte Jacksonville mit Scobees 19-Yard Field Goal auf 31:24. Ein Tackle von DE Lamarr Houston an der 1-Yard Linie verhinderte zuvor einen Touchdown. Es waren noch 11:22 Minuten im Schlussviertel zu absolvieren.

Beim folgenden Drive musste Campbell kurzzeitig ausgewechselt werden. Sein Ersatzmann QB Kyle Boller musste eine Interception in der gegnerischen Hälfte hinnehmen. Doch die Defensive der Raiders erzwang einen Punt der Jaguars. Oakland musste nun punkten. Und mit Campbell zurück auf dem Feld gelang dies auch. Nach je zwei Pässen auf Reece und Murphy war es jedoch McFadden, der die Fans der Raiders jubeln ließ. Er erhielt den Handoff und tanzte sich 35 Yards in die Endzone. Nach dem Extrapunkt stand es 1:53 Minuten vor Ende des vierten Viertels 31:31.

Die Freude sollte aber nicht lange anhalten. RB Deji Karim returnierte den Ball beim folgenden Kickoff 65 Yards bis an die gegnerische 30-Yard Linie. Beim ersten Spielzug des Drives tankte sich RB Maurice Jones-Drew 30-Yards in die Endzone. Nach dem Extrapunkt stand es 38:31 für die Jaguars. Noch waren 94 Sekunden zu spielen.

Oakland begann nach Fords Kickoff Return an der eigenen 40-Yard Linie. Murphy fing drei Pässe und führte die Raiders bis an die gegnerische 32-Yard Linie. Doch ein Sack und ein zu kurzer Pass beim letzten Spielzug der Partie entschieden das spannende Duell zugunsten der Jaguars.

Nächste Woche kehren die Oakland Raiders nach Hause zurück. Am Sonntag, den 19. Dezember empfangen sie die Denver Broncos im Oakland-Alameda County Coliseum. Kickoff zu diesem AFC-West-Duell ist um 22:15 Uhr MEZ (13:15 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising