Seahawks besiegen Raiders mit 31:21

Die Oakland Raiders unterlagen den Seattle Seahawks im letzten Saisonvorbereitungsspiel mit 21:31 im Qwest Field in Seattle. RB Louis Rankin führte die Raiders mit sechs Läufen für 60 Yards - inklusive einem 45-Yard Touchdown-Lauf - an. RB Gary Russell steuerte 12 Läufe für 59 Yards und zwei Touchdowns bei.

Die Seahawks gewannen den Münzwurf und entschieden sich fürs Angriffsrecht. Sie begannen an der 20-Yard Linie, nachdem K Sebastian Janikowski den Ball beim Kickoff in die Endzone beförderte. Zwei Läufe von RB Edgerrin James brachten den Gastgebern ein First Down, doch anschließend erzwang die Defensive der Raiders einen Punt. P Jon Ryans 56-Yard Punt wurde an der 8-Yard Linie der Raiders gestoppt.

Die Raiders Offensive wurde von QB JaMarcus Russell aufs Feld geführt, der aber nur eine Angriffsserie spielen sollte. Nach nur drei Spielzügen musste Oakland ebenfalls erstmals punten. Nach P Ricky Schmitts 47-Yard Punt und einem kurzen Return bekam Seattles Angriff den Ball an der eigenen 48-Yard Linie zurück.

Mike Teel ersetzte Matt Hasselbeck als Quarterback und beendete den Drive mit einem 22-Yard Touchdown-Pass auf WR Deon Butler. Die Serie ging über 52 Yards in vier Spielzügen und dauerte lediglich 90 Sekunden. K Olindo Mare verwandelte den Extrapunkt zur 7:0-Führung für Seattle. Es waren noch 8:13 Minuten im ersten Viertel zu absolvieren.

Rookie WR Nick Miller returnierte den anschließenden Kickoff 51 Yards bis an die 46-Yard Linie der Raiders. Jeff Garcia kam nun als Quarterback ins Spiel. Beim zweiten Spielzug übergab er den Ball an RB Louis Rankin, welcher 45 Yards bis in die Endzone lief. Janikowski traf den Extrapunkt und glich 7:08 Minuten vor Ende des ersten Viertels zum 7:7 aus.

Anschließend übernahmen beide Abwehrreihen die Kontrolle. Seattle musste drei Mal nach nur sehr kurzen Angriffsserie punten. Auch die Raiders Offensive konnte sich nicht entfalten. Nach zwei Punts endete der folgende Drive nach einem Fumble von QB Bruce Gradkowski, der Garcia auf der Spielmacherposition ersetzte. Seattle eroberte den Ball an der 38-Yard Linie der Raiders.

Beim nächsten Spielzug warf Teel einen 38-Yard Touchdown-Pass auf WR Ben Obomanu. Nach dem Extrapunkt stand es 14:7 für Seattle. Es waren noch 2:13 in der ersten Halbzeit zu absolvieren. Wieder kam Gradkowski für Oakland aufs Feld und wieder verlor er den Ball. Diesmal wurde ihm der Ball beim Wurfversuch aus der Hand geschlagen. Die Unparteiischen entschieden auf Fumble. Seattle eroberte den Ball und erhielt ein First Down an der 14-Yard Linie der Raiders. Oakland konnte einen Touchdown verhindern, doch Mares 24-Yard Field Goal erhöhte Seattles Führung auf 17:7. Da waren noch 14 Sekunden in Halbzeit eins zu spielen.

Nick Miller trug den Kickoff zur zweiten Halbzeit bis an die 30-Yard Linie zurück. Gradkowski eröffnete den Drive mit einem 25-Yard Pass auf WR Todd Watkins. Rankin lief danach für 3 und 4 Yards, doch nach einem unvollständigen dritten Versuch an der 38-Yard Linie der Seahawks folgte ein weiterer Schmitt-Punt. Der Ball wurde an der 8-Yard Linie gestoppt.

Seattle marschierte nun 92 Yards in 13 Spielzügen und beendete die Angriffsserie mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf von RB Devin Moore. K Brandon Coutu verwandelte den Extrapunkt zum 24:7 aus Sicht der Gastgeber. 6:41 Minuten waren im dritten Viertel noch zu spielen.

Charlie Frye kam nun als neuer Quarterback bei den Raiders aufs Feld. Doch nach einem Three and Out mussten die Raiders früh punten. Nach einer Strafe begannen die Hawks an der eigenen 25-Yard Linie. Jeff Rowe war nun der Quarterback auf Seiten Seattles. Seine erste Angriffsserie endete ebenfalls mit Punkten. Rowe warf einen 44-Yard Touchdown-Pass auf WR Logan Payne. Nach dem Extrapunkt stand es 3:44 Minuten vor Ende des dritten Viertels 31:7 für Seattle.

Anschließend gab es Punts auf beiden Seiten. Oakland bekam den Ball rund elf Minuten vor Spielende an der eigenen 14-Yard Linie an den Ball. Eine Strafe gegen die Gastgeber schenkte den Raiders ein First Down. Kurz darauf lief Russell 31 Yards bis an die gegnerische 30-Yard Linie. Nach einer Strafe wegen Pass Interference erhielt Oakland ein First Down an der 9-Yard Linie. Zwei Spielzüge später tankte sich Russell aus 6 Yards in die Endzone. Schmitts Extrapunkt verkürzte den Rückstand auf 14:31. Auf der Uhr waren noch 7:11 Minuten.

Nach insgesamt drei weiteren Punts erhielten die Raiders den Ball 1:51 Minuten vor Ende der Partie an der eigenen 36-Yard Linie zurück. Eine weitere Strafe wegen Pass Interference schenkte den Gästen 34 Yards. Nach einer Strafe gegen die Raiders fand Frye Watkins für 21 Yards an der gegnerischen 16-Yard Linie. Russell marschierte daraufhin 11 Yards. Nach einer erneuten Strafe gegen Seattle lief Russell aus 2 Yards zu seinem zweiten Touchdown. Schmitt verwandelte den Extrapunkt. 17 Sekunden vor Schluss stand es 31:21 aus Sicht der Gastgeber. Dies war zugleich der Endstand.

Die Oakland Raiders beschließen die Saisonvorbereitung mit einer Bilanz von einem Sieg und drei Niederlagen. Übers kommende Wochenende wird nun der endgültige Kader bestimmt. Anschließend bereiten sich die Raiders auf ihr erstes Saisonspiel vor. Am Montag, den 14. September eröffnen die "Silver and Black" ihre 50. Profispielzeit mit einem Monday Night Game gegen ihren AFC West-Rivalen San Diego Chargers im Oakland-Alameda County Coliseum. Kickoff ist um 19:15 Uhr Ortszeit (Di., 4:15 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising