SWARCO Raiders empfangen Black Lions

Vor dem zweiten Heimspiel der Austrian-Football-League-Saison (AFL) stehen die SWARCO Raiders, Marketingpartner der Oakland Raiders, gehörig unter Druck. Nach der 15:23-Niederlage am Ostermontag beim Erzrivalen Raiffeisen Vikings Vienna müssen die Tiroler am Samstag gegen die Carinthian Black Lions (Kickoff 15 Uhr Ortszeit/6 Uhr PT) zurück auf die Siegerstraße finden.

Und das Team aus Kärnten ist der perfekte Gegner, um genau dies zu tun. Die SWARCO Raiders haben alle vier Duelle mit den Black Lions seit 2006 gewonnen, dem Jahr, in dem sich die Carinthian Falcons und Cowboys zu den Black Lions zusammenschlossen.

Vergangene Saison siegten sie mit 47:12 in Klagenfurt. Running Back Florian Grein erzielte drei Touchdowns. Zudem hatte er neun Läufe für 82 Yards und drei Catches für 68 Yards. Außerdem warf Grein einen 29-Yard Touchdown-Pass. Die Defensive der SWARCO Raiders ließ nur 177 Gesamt-Yards zu.

Befragt zum kommenden Gegner, sagte SWARCO Raiders Head Coach Santos Carrillo: "Wir haben diese Woche sehr gut trainiert. Das stimmt mich sehr zuversichtlich fürs Spiel. Was ich wirklich am Samstag sehen will, ist, dass wir effizient spielen und alle Chancen nutzen, die wir erhalten."

Am Ostermontag zeigten die SWARCO Raiders im Re-Match des Eurobowl-Finals der vergangenen Saison eine schwache Leistung in Wien. Sie verloren drei Fumbles in der zweiten Halbzeit und ließen 247 Lauf-Yards gegen den besten Laufangriff der AFL zu.

Die Black Lions sind ein kleineres Kaliber. Sie sind eine von zwei Mannschaften, die in der Inter-Division spielen und somit sowohl gegen die vier Spitzenteams der SWARCO Raiders, Wien, Graz und Danube, als auch gegen Teams der 2. Division antreten.

Zum Auftakt der Saison unterlagen die Black Lions den Danube Dragons mit 28:51. Vergangenes Wochenende feierten sie dann den ersten Saisonsieg. Sie gewannen 30:18 bei den Salzburg Bulls, einem Verein der 2. Division.

Die Black Lions sind ein sehr junges und unerfahrenes Team. "Wir können mit den Großen mithalten. Die Frage ist nur, wie lange", sagt Carinthian Head Coach Bob Bradley. "Unser Quarterback DJ Hernandez führt unser Team gut an und er hat sehr gute Fähigkeiten. Wir sind der Außenseiter, keine Frage. Aber wir fühlen uns in dieser Rolle sehr wohl".

Auch diese Woche können Sie das Spiel wieder live online auf live.raiders.at verfolgen.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising