SWARCO Raiders empfangen Black Panthers

043013-swarco-hoser-cp.jpg

LB Simon Hoser fing in Prag zwei Interceptions (Foto: Schellhorn)

Die SWARCO Raiders, Partnerteam der Oakland Raiders, bestreiten einen "Doubleheader" gegen die Prague Black Panthers. Nur sechs Tage nach ihrem Gastspiel in Prag empfangen die Tiroler die Tschechen zum Rückspiel in der Austrian Football League (AFL). Kickoff im Tivoli Stadion ist am Samstag, den 4. Mai 2013 um 17:00 Uhr MEZ (8:00 Uhr PT).

Erleben Sie die Spiele der SWARCO Raiders LIVE auf *www.raiderstv.at. Der Live-Stream beginnt am 4. Mai um 16:45 Uhr MEZ (7:45 Uhr PT).*

"Es ist nie leicht, zwei Spiele in Folge gegen denselben Gegner zu bestreiten", sagte SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah. "Die Tschechen werden versuchen, einige Dinge zu ändern. Darauf kann man sich nur schwer einstellen. Wir müssen einfach hart trainieren, Fehler vermeiden und Vollgas geben."

Genau das haben die SWARCO Raiders nämlich am vergangenen Sonntag im Hinspiel bei den Black Panthers getan. Die Offensive erbeutete 479 Yards, 193 Yards davon am Boden. Die Defensive erzwang drei Ballverluste, behielt in der zweiten Halbzeit eine weiße Weste und erzielte einen Touchdown. Und die SWARCO Raiders siegten deutlich mit 46:21.

Es war der fünfte Sieg im fünften Aufeinandertreffen innerhalb der AFL, der die Black Panthers zur Saison 2010 beigetreten sind. Die Tiroler dominierten alle fünf Duelle mit einer Gesamtpunktzahl von 207:69. Dazu gab es 2012 zudem einen 56:14-Erfolg im Viertelfinale der European Football League (EFL). Mit 56 erzielten Punkten und einer Differenz von 42 Zählern stellten die Tiroler dabei gleich zwei Teamrekorde für Spiele in der EFL ein.

Für die Prager war die Niederlage vor heimischer Kulisse am vergangenen Wochenende das erste Spiel ohne den zurückgetretenen Head Coach Tom Smythe. Damit hält die Talfahrt der Tschechen weiter an.

Dabei waren sie mit so großen Ambitionen in die neue Saison gestartet. Ende 2012 hatten sich die Prague Panthers und ihr Stadtrivale, die Black Hawks, zu den Black Panthers zusammengeschlossen, um mit mehr Tiefe und Talent im Kader in der AL angreifen zu können.

Doch bislang ohne Erfolg: Zum Saisonauftakt unterlagen die Black Panthers mit 14:31 bei den Raiffeisen Vikings Vienna. Dann unterlagen sie mit 13:41 bei den Danube Dragons. Am 5. Spieltag zogen sie gegen die JCL Giants Graz mit 7:23 den Kürzeren. Auch in der Qualifikation der European Football League sind sie bereits ausgeschieden.

Die Konzentration der Tschechen gilt somit einzig und allein der AFL – und dort erst einmal den SWARCO Raiders. Bei denen brachte QB Kyle Callahan in Prag 21 von 31 Pässen für 296 Yards mit 2 Touchdowns und einer Interception an. Im gesamten Saisonverlauf brachte er 59 von 104 Pässen für 838 Yards mit 8 Touchdowns und 3 Interceptions an. Er hatte zudem 17 Läufe für 56 Yards und 2 Touchdowns.

WR Damaso Tarneller fing in Prag 8 Bälle für 125 Yards und steht insgesamt bei 18 Catches für 280 Yards und einem Touchdown. WR Julian Ebner fing in Prag 4 Bälle für 78 Yards und 2 Touchdowns. Insgesamt fing er 13 Pässe für 261 Yards und 5 Touchdowns. WR Talib Wise fing bisher 11 Bälle für 98 Yards und einen Touchdown. Er hatte weiterhin 10 Läufe für 45 Yards und 2 Touchdowns. WR Clemens Erlsbacher fing 9 Bälle für 125 Yards und hatte 2 Läufe für 63 Yards.

RB Andreas Hofbauer dominierte in Prag mit 21 Läufen für 128 Yards und 3 Touchdowns. Im gesamten Saisonverlauf brachte er es auf 41 Läufe für 245 Yards und 3 Touchdowns. RB Lukas Miribung brachte es bei 16 Läufen auf 67 Yards und einen Touchdown. RB Jaycen Taylor erzielte bei seinem Debüt gegen die Rangers 59 Yards und einen Touchdown bei 12 Läufen.

Erlsbacher überzeugt auch weiterhin in den Special Teams. Er verwandelte 16 von 17 Extrapunkten und schoss zwei Field Goals (42, 43 Yards). Zudem puntete er 14 Mal für einen Schnitt von 36,2 Yards pro Punt – wobei fünf der Punts innerhalb der gegnerischen 20-Yard Linie gestoppt wurden. 12 seiner 22 Kickoffs resultierten in einem Touchback. Zudem hatte er 4 Kickoff Returns für 67 Yards. Wise returnierte 2 Kickoffs für 28 Yards und 3 Punts für 87 Yards. DB Enrico Martini hatte bisher 5 Kickoff Returns für 122 Yards.

Die Verteidigung der SWARCO Raiders wird angeführt von LB Florian Hueter, der es bislang auf 20,5 Tackles (14 solo) brachte, 1,5 Tackles für Raumverlust hatte und einen Fumble erzwang. LB Christoph Schilcher hatte bisher je 15,5 Tackles (10 solo). Ihm folgt LB Fabian Seeber mit 12,5 Tackles (10 solo), 2,5 Tackles für Raumverlust, einem eroberten Fumble und einem Sack.

DL Philipp Margreiter erarbeitete sich 10 Tackles (8 solo), 6,5 Tackles für Raumverlust, 3 Sacks, einen erzwungenen Fumble und eine Interception. Martini hatte 12,5 Tackles (10 solo). DL Korbinian Hoffmann steuerte 2 Sacks und 3 Tackles für Raumverlust bei. DL Maximilian Pichler erzielte seinen ersten Saison-Sack in Prag. LB Simon Hoser fing 2 Interceptions in Prag und returnierte eine zum Touchdown. DB Patrick Pilger eroberte einen Fumble.

Bei den Pragern brachte QB Andrew Shoop bislang 62 von 109 Pässen für 824 Yards an. Er warf 5 Touchdowns, aber auch 9 Interceptions – zwei davon am vergangenen Sonntag gegen die Tiroler. Shoop hatte weiterhin 42 Läufe für 159 Yards und einen Touchdown.

RB/DB Andre Whyte hatte bisher 22 Läufe für 102 Yards und 2 Touchdowns. Mit 13 gefangenen Pässen für 112 Yards ist er zudem zweitbester Ballfänger der Prager. WR Jan Stiegler führt die Black Panthers mit 14 Catches für 293 Yards und einem Touchdown an. WR Dan Balazovic fing 8 Bälle für 137 Yards und einen Touchdown. Beim Hinspiel in Prag überzeugte aber vor allem WR Jakub Wolevsky. Er fing 6 Pässe für 89 Yards und 2 Touchdowns. Insgesamt steht er bei 9 gefangenen Bällen für 158 Yards und 3 Touchdowns.

Die Defensive der Black Panthers lässt im Schnitt 194,75 Lauf-Yards pro Spiel zu. LB Dan Krejbich führt die Tschechen mit 22,5 Tackles (15 solo), 2,5 Tackles für Raumverlust und einem erzwungenen Fumble an. LB Tomas Svoboda erzielte 22,5 Tackles (14 solo). DB Jan Kabat hatte 20,5 Tackles (16 solo). LB Milos Hildebrant hatte 14,5 Tackles (10 solo), 2,5 Tackles für Ramverlust und einen Sack. LB Bohuslav Rom steht bei 13 Tackles (8 solo). Auch DL Lukas Jira und DL Jan Simanek hatten je einen Sack. Und DB Jiri Hamal fing eine Interception.

Sehen Sie alle Spiele der SWARCO Raiders der Saison 2012 live und als Wiederholung aufwww.raidersTV.at.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising