SWARCO Raiders schlagen Prag deutlich

050413-swarco-callahan-cp.jpg

QB Kyle Callahan warf 4 Touchdown-Pässe gegen Prag (Foto: Schellhorn)

Am 6. Spieltag der Austrian Football League (AFL) besiegten die SWARCO Raiders, Partnerteam der Oakland Raiders, die Prague Black Panthers mit 42:0 (7:0, 14:0, 21:0, 0:0). Es war der sechste Sieg im sechsten Duell beider Teams innerhalb der AFL, der die Black Panthers zur Saison 2010 beigetreten sind.

"Es war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Wir haben einige tolle Aktionen der Mannschaft gesehen, die sehr geschlossen aufgetreten ist", sagte SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah.

QB Kyle Callahan brachte 19 von 27 Pässen für 276 Yards mit 4 Touchdown-Pässen und einer Interception an. Zudem hatte er 2 Läufe für 31 Yards und einen Touchdown. WR Damaso Tarneller fing 6 Pässe für 102 Yards. RB Andreas Hofbauer erzielte bei 16 Läufen 96 Yards. RB Jaycen Taylor erzielte in seinem zweiten Einsatz für die Tiroler einen 78-Yard Punt Return Touchdown und brachte es bei 3 Läufen, 4 Catches und einem Return auf insgesamt 157 Yards und 2 Touchdowns. Außerdem fing er eine Interception. Die Defensive der Tiroler ließ keine Punkte und nur 188 Yards zu und erarbeitete sich vier Sacks durch LB Fabian Seeber und DL Korbinian Hoffmann (je zwei).

Die Black Panthers gewannen den Münzwurf, entschieden sich aber gegen das Angriffsrecht. Nach dem Kickoff begannen die SWARCO Raiders an der eigenen 11-Yard Linie. Hofbauer eröffnete die Serie mit einem 15-Yard Lauf und einem 8-Yard Lauf. Ein Wenig später hatte er einen weiteren 8-Yard Lauf. Ein Pitch von Callahan auf Hofbauer brachte ein First Down an der Prager 42-Yard Linie. Dann lief Callahan 19 Yards. Nach einer Strafe ging es zurück an die 31-Yard Linie. Kurz darauf warf Callahan einen 29-Yard Touchdown-Pass auf WR Christian Willi. Es war Willis erster Touchdown dieser Saison. Nach dem Extrapunkt von WR/K Clemens Erlsbacher führten die SWARCO Raiders mit 7:0. Es waren noch 8:02 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Die Black Panthers begannen nach dem Kickoff und einem Touchback an der eigenen 25-Yard Linie. Die erste Serie der Gäste endete nach nur drei Spielzügen mit einem Punt. Die Tiroler übernahmen an der eigenen 18-Yard Linie. Hofbauer startete mit Läufen über 5 Yards und 8 Yards. Kurz darauf fing Taylor einen 11-Yard Pass. Es folgte ein 11-Yard Pass auf WR Julian Ebner. Nach einem 8-Yard Pass auf Willi lief Hofbauer bis an die Prager 34-Yard Linie. Der Drive endete ohne Punkte, nachdem Erlsbachers 44-Yard Field-Goal-Versuch knapp vorbeiging.

Prag übernahm an der eigenen 27-Yard Linie. Ein Lauf von QB Andrew Shoop brachte ein First Down an der Prager 43-Yard Linie. Eine Strafe warf die Black Panthers an die 37-Yard Linie zurück. WR Stanislav Jankos fing dann einen Pass für 17 Yards. Jankos fing anschließend einen Ball an der Tiroler 27-Yard Linie. Prags Drive kam nach einem Sack von Seeber zum Erliegen. Ein 38-Yard Field-Goal-Versuch von WR/K Jakub Wolevsky ging ebenfalls vorbei.

An ihrer eigenen 21-Yard Linie beginnend, warf Callahan beim ersten Spielzug einen 41-Yard Pass auf Tarneller. Es folgte ein 11-Yard Lauf von Taylor. Kurz danach lief er bis an die 6-Yard Linie. Nach einer misslungenen Ballübergabe standen die SWARCO Raiders plötzlich an der 19-Yard Linie. Wenig später fing Ebner einen 13-Yard Touchdown-Pass von Callahan. Erlsbachers Extrapunkt erhöhte die Tiroler Führung auf 14:0. Es waren noch 7:45 Minuten im zweiten Viertel zu spielen.

Die Gäste starteten ihre nächste Serie nach dem Kickoff an der eigenen 25-Yard Linie. Beim zweiten Spielzug sackte Hoffmann Shoop für 4 Yards Raumverlust. Kurz darauf folgte der zweite Punt der Tschechen. Die Tiroler erhielten den Ball an der eigenen 45-Yard Linie zurück. Ein Pass auf Tarneller brachte ein First Down an der Prager 43-Yard Linie. Wenig später fing Tarneller einen 14-Yard Pass. Hofbauer brachte sein Team dann bis an die 15-Yard Linie. Wenig später fand Callahan eine Lücke und tankte sich 12 Yards zum Touchdown in die Endzone. Nach dem Extrapunkt führten die SWARCO Raiders 3:13 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mit 21:0.

Jantos returnierte den Ball beim folgenden Kickoff bis an die 44-Yard Linie der Prager. Beim ersten Spielzug bediente Shoop Wolevsky für 15 Yards. Es folgte ein 8-Yard Pass auf WR Dan Krsak. Erneut beendete Seeber den Prager Drive mit einem Sack. Nach dem Punt der Tschechen starteten die Tiroler an der 6-Yard Linie. Die SWARCO Raiders kamen gut voran, doch dann fing DB Jan Kabat einen Pass von Callahan an der Mittelinie ab. Prag erhielt somit nochmals die Chance auf Punkte. Die Tschechen begannen an der Tiroler 43-Yard Linie. Doch ein Sack von Hoffmann warf sie zurück. Die erste Halbzeit endete ohne Punkte für Prag.

Der erste Drive nach der Halbzeit endete mit einem Punt der Prager. Taylor returnierte den Ball 78 Yards zum Touchdown. Der Extrapunkt erhöhte die Tiroler Führung auf 28:0. Es waren noch 9:13 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Es folgte ein weiterer Black Panthers Punt. Diesmal gab es keinen Return und die SWARCO Raiders begannen an der eigenen 13-Yard Linie. Ein Lauf von Hofbauer brachte 8 Yards. Wenig später fing Ebner einen Pass an der 49-Yard Linie der Gastgeber. Tarneller fing kurz darauf einen 25-Yard Pass. Wenig später warf Callahan einen 18-Yard Touchdown-Pass auf Taylor. Nach dem Extrapunkt von K Martin Wetzel führten die Tiroler 3:21 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 35:0.

Prags nächste Angriffsserie endete nach einem erfolglos ausgespielten vierten Versuch an der Tiroler 48-Yard Linie. Dort begann Callahan mit einem 17-Yard Pass auf Erlsbacher. Zwei Spielzüge später warf Callahan einen 35-Yard Touchdown-Pass auf WR Simon Unterrainer. Wetzels Extrapunkt erhöhte die Führung auf 42:0. Noch 59 Sekunden waren im dritten Viertel zu absolvieren.

Die Black Panthers starteten die nächste Serie an ihrer 24-Yard Linie. Ein 11-Yard Pass von Shoop auf WR Dan Balazovic brachte ein First Down. RB Ondrej Visek lief anschließend 11 Yards. Nach einem Lauf von Shoop schenkte eine Strafe gegen die Tiroler den Tschechen ein First Down an der 31-Yard Linie der Hausherren. Ein Pass auf Wolevsky brachte Prag an die 17-Yard Linie. Doch dann warf Shoop unter Druck stehend den Ball in die Endzone. Dort fing Taylor die Interception.

Am kommenden Samstag, den 11. Mai 2013, sind die SWARCO Raiders zu Gast bei den JCL Giants Graz. Kickoff im Eggenberg Stadion ist um 15:00 Uhr MEZ (6:00 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising