SWARCO Raiders treffen auf Blue Devils

Nachdem sie zwei Spiele in Folge gewonnen haben, reisen die SWARCO Raiders, Marketingpartner der Oakland Raiders, zu den Cineplexx Blue Devils, um dort ihre Siegesserie fortzusetzen. Kickoff zum "West Derby" der Austrian Football League im Herrenried Stadion zu Hohenems ist 14 Uhr CET (5 Uhr PT).

Die SWARCO Raiders besiegten die Danube Dragons vor drei Wochen deutlich mit 54:7 und legten vergangene Woche einen überzeugenden 26:6-Erfolg über den Erzrivalen der Raiffeisen Vikings Vienna oben drauf. Damit haben sie eine Gesamtbilanz von drei Siegen und zwei Niederlagen.

Auch wenn die Tiroler in ihren vergangenen beiden AFL-Spielen 80 Punkte erzielt und nur zwei Touchdowns zugelassen haben, weiß Head Coach Santos Carrillo, dass ein schweres Stück Arbeit auf seine Mannschaft wartet: "Mich beunruhigen die Blue Devils und ihr Footballteam. Sie haben sich mit einigen sehr guten Spielern verstärkt und verfügen über einen ausgezeichneten Trainerstab, angeführt von ihrem erfahrenen Head Coach Joe Roman."

Die Blue Devils sind eines von zwei Interleague-Teams der AFL. Sie treffen nicht nur auf die vier Schwergewichte SWARCO Raiders, Raiffeisen Vikings Vienna, Turek Graz Giants und Danube Dragons, sondern spielen zudem gegen Mannschaften der 2. Division.

"Wir sind an einem entscheidenden Zeitpunkt der Saison angekommen", fügte Carrillo hinzu. "Wir müssen unseren besten Football spielen, um die wichtigen Spiele zu gewinnen." Genau dies taten die Tiroler vor einer Woche. Die Defensive der SWARCO Raiders ließ dem besten Laufangriff der AFL nur 46 Yards zu und erzwang vier Ballverluste beim beeindruckenden 26:6-Erfolg.

Und auf die Abwehr kommt in Hohenems eine weitere schwere Aufgabe zu. Quarterback Brad Guidry hat bereits 10 Touchdowns geworfen. Seine liebsten Anspielstationen sind sein amerikanischer Landsmann Wide Receiver Howard Zach (3 Touchdowns) und der Lokalheld Wide Receiver Christian Steffani (4 Touchdowns). Running Back Tino Muggwyler kommt im Schnitt auf 112 Yards pro Spiel.

Nach dem Spiel bei den Blue Devils kehren die SWARCO Raiders nach Hause zurück, um die Mission Eurobowl-Titelverteidigung zu beginnen. Am Samstag, den 16. Mai empfangen sie im Viertelfinale des Eurobowl den Deutschen Meister Braunschweig Lions.

ACHTUNG: Diese Woche wird es keinen Live-Stream vom Spiel in Hohenems geben.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising