SWARCO Raiders treten erstmals auswärts an

 

040309grein.jpg

RB Florian Grein hofft auf einen Einsatz gegen die Dragons, gegen die er 2008 sieben Mal punktete. -Schellhorn

Nach der Niederlage zum Saisonauftakt reisen die SWARCO Raiders, Marketingpartner der Oakland Raiders, zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Korneuburg. Die Danube Dragons zu erlegen, wird keine leichte Aufgabe – obwohl die Tiroler seit 1999 nicht mehr gegen die Dragons verloren haben.

Vergangene Saison siegten sie mit 34:12 im heimischen Tivoli Stadion von Innsbruck. Zudem kam ein 58:44-Erfolg im Rattenfängerstadion zu der eindrucksvollen Bilanz gegen die Dragons hinzu.

Running Back Florian Grein erzielte vier Touchdowns beim 34:12-Sieg, bei dem die Defensive fünf Ballverluste erzwang (alles Fumbles). Im Saisonrückspiel fand Grein drei weitere Male die Endzone. Die Tiroler kamen beim 58:44 in Korneuburg zu acht Touchdowns bei ihren ersten acht Angriffsserien.

Doch am Samstag (Kickoff 17 Uhr CET/8 Uhr PT) sind die SWARCO Raiders nach ihrer 22:29-Heimniederlage gegen die Turek Graz Giants sogar leichter Außenseiter. Die Dragons gewannen nämlich ihr Auftaktspiel mit 51:28 bei den Carinthian Black Lions.

"Die Dragons sehen auf dem aktuellen Video sehr gut und solide aus", erklärt SWARCO Raiders Head Coach Santos Carrillo. "Sie haben starke Import Spieler, angeführt von Quarterback Ryan Rufener, aber auch ihre österreichischen Running Backs Andrej Kliman und Stefan Scharinger zählen zu den besten in der Liga".

Scharinger erzielte beim Triumph über die Black Lions am vergangenen Wochenende drei Touchdowns. Doch der womöglich beste Läufer der AFL spielt auf der anderen Seite. Und es sieht so aus, als ob Florian Grein sich von seiner im Spiel gegen Graz zugezogenen Gehirnerschütterung erholt haben sollte. "Er hat sich gut erholt. Es besteht eine gute Chance, dass er am Samstag spielen wird", versichert Team-Arzt Dr. Christian Hoser.

Ein weiteres großes Plus für die SWARCO Raiders ist die Rückkehr von Gonzalo Segovia und Mario Rinner in den Kader der Tiroler. Beide Defensive Line-Spieler wurden in der Begegnung gegen Graz des Feldes verwiesen. Doch der American Football Bund Österreich hat von weiteren Sperren für beide Akteure abgesehen.

Seit dem der letzte Spielzug der Niederlage zum Saisonstart vorüber ist, predigt Carrillo mehr Disziplin. "Wir müssen unsere Fehler minimieren, wenn wir die Dragons schlagen wollen", sagt der Rookie Head Coach. "Uns erwartet eine große Herausforderung am Samstag".

Wie immer können Sie das Spiel der SWARCO Raiders live mit verfolgen auf www.live.raiders.at.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising