SWARCO Raiders zu Gast bei Dragons

050914-CP-swarco-tarneller.jpg

WR Damaso Tarneller (Foto: Schellhorn)

Am Sonntag, den 11. Mai spielen die SWARCO Raiders, Partnerteam der Oakland Raiders, bei den Danube Dragons. Das Verfolgerduell ist das Spitzenspiel des 7. Spieltags der Austrian Football League (AFL). Kickoff in Wien ist um 15:00 Uhr MEZ (6:00 Uhr PT).

Erleben Sie die Spiele der SWARCO Raiders LIVE auf *www.raiderstv.at. Der Live-Stream beginnt am 11. Mai um 14:45 Uhr MEZ (5:45 Uhr PT).*

"Uns erwartet ein ganz heißer Tanz bei den Dragons", meinte SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah. "Die Drachen konnten vergangenes Wochenende einen Überraschungssieg landen. Doch auch wir gehen sehr selbstbewusst in die Partie und wollen unsere Erfolgsserie fortsetzen."

In der Tat konnten beide Mannschaften am 6. AFL-Spieltag wichtige Siege einfahren. Die Dragons gewannen in einem spannenden Spiel mit 28:25 bei den Prague Black Panthers, die zuvor nur knapp den Raiffeisen Vikings Vienna unterlegen waren und in dieser Saison auf Playoff-Kurs liegen. Eben jene Vikings konnten die SWARCO Raiders am vergangenen Samstag mit 22:20 besiegen. Es war die erste Niederlage der Wiener seit Juli 2012 (Eurobowl-Finale) und die erste Pleite gegen die Tiroler seit dem Austrian-Bowl-Endspiel 2011.

Apropos Serie: Die wollen die Tiroler gegen die Dragons unbedingt fortsetzen. Sieben Partien in Folge konnten sie gegen die Donaustädter gewinnen. Drei Mal spielten sie dabei zu Null. Seit Beginn der Serie 2011 erzielten die Tiroler 33,7 Punkte pro Spiel gegen die Dragons und erlaubten ihnen nur 12,1 Zähler pro Spiel.

Schon einmal trafen beide Seiten in dieser Saison aufeinander. Bei ihrem Heimdebüt 2014 feierten die Tiroler einen 44:20-Erfolg über die Dragons. Vergangene Saison gab es einen 24:0-Sieg daheim und einen 45:31-Erfolg in Wien. 2012 gewannen die SWARCO Raiders mit 31:7 zuhause und mit 35:27 bei den Dragons. 2011 feierten sie zwei weitere Erfolge (28:0 daheim im Grunddurchgang und 29:0 im Playoff-Halbfinale).

Von den bisherigen 16 Pflichtspielen gegen die Dragons (AFL/European Football League) konnten die SWARCO Raiders 14 Partien gewinnen. Die einzigen Niederlagen gab es in der Saison 2010.

Bei jenen Ausrutschern im Jahr 2010 stand ein Mann noch gar nicht im Kader der Tiroler Kampfmannschaft: RB Andreas Hofbauer. Nachdem er sich in den Jahren darauf vor allem mit Vereins-Ikone Florian Grein abwechselte, blühte er in den letzten Spielen gegen die Dragons auf. In den beiden letzten Duellen erzielte Hofbauer 178 Yards und 4 Touchdowns bei 20 Läufen (8,9 Yards pro Lauf). In dieser Saison gehört er zu den Top-Spielern der AFL. Hofbauer hatte bislang 55 Läufe für 400 Yards und 8 Touchdowns. Zudem fing er 5 Bälle für 139 Yards und einen Touchdown.

RB Lukas Miribung steht bei 5 Läufen für 27 Yards und einem Touchdown. RB Markus Wenzel kam bei 4 Läufen auf 12 Yards.

QB John van den Raadt brachte bisher 60 von 122 Pässen für 812 Yards mit 3 Touchdowns und 3 Interceptions an. Er hatte zudem 46 Läufe für 347 Yards und 5 Touchdowns. Im Hinspiel gegen die Dragons warf er 322 Yards.

WR/K Clemens Erlsbacher fing 16 Bälle für 209 Yards. WR Adrian Platzgummer hatte in der AFL 2014 bisher 12 Catches für 204 Yards und einen Touchdown. WR Julian Ebner hatte bisher 9 Catches für 136 Yards. Allein im Hinspiel gegen die Dragons fing er 5 Bälle für 101 Yards. WR Damaso Tarneller fing 9 Pässe für 70 Yards und 2 Touchdowns.

Erlsbacher ist zudem Dreh- und Angelpunkt in den Special Teams. Er kickte 5 Fields Goal und 12 Extrapunkte, hatte 13 Kickoff Returns für 322 Yards und puntete 12 Mal für 495 Yards (Schnitt von 41,25 Yards pro Punt).

LB Fabian Seeber erzielte 20 Tackles (15 solo) und einen halben Tackle für Raumverlust. LB Florian Hueter hatte 20 Tackles (17 solo), 3,5 Tackles für Raumverlust und fing eine Interception. Im BIG6-Spiel bei den Calanda Broncos erzielte er zudem einen Safety. DL Philipp Margreitererzielte 19,5 Tackles (15 solo), 5 Tackles für Raumverlust, einen forcierten Fumble und 3 Sacks. LB Simon Hoser hatte 16 Tackles (13 solo), eroberte einen Fumble und erzielte einen Tackle für Raumverlust.

DB Markus Krause steht bei 14 Tackles (12 solo) und fing 2 Interceptions. Auch DB Simon Muigg fing zwei Pässe ab, hat 8,5 Tackles (7 solo) und 2 Tackles für Raumverlust. DB Arno Andreas erzielte 15 Tackles (14 solo). Er fing 2 Interceptions bei den Broncos in der BIG6. DB Andreas Achammer erzielte bisher 17 Tackles (16 solo) und einen Tackle für Raumverlust. DB Simon Unterrainer erzielte 7,5 Tackles (6 solo) und einen Tackle für Raumverlust. DB Enrico Martini hatte einen Tackle für Raumverlust und 3,5 Tackles (3 solo).

DL Maximilian Pichler erzielte 2 Sacks, einen Tackle für Raumverlust sowie 2,5 Tackles (2 solo). DL Ralf Stefanitsch hat einen Sack, einen Tackle für Raumverlust und 3 Tackles (3 solo). DL Reinhard Pardeller kam bisher auf 7 Tackles (6 solo) und 1,5 Tackles für Raumverlust. DL Korbinian Hoffmann hat ebenfalls einen Sack sowie 2 Tackles für Raumverlust und 9 Tackles (7 solo) zu Buche zu stehen. DL Philipp Popp hatte bisher einen eroberten Fumble, 2,5 Tackles (1 solo) und 0,5 Tackles für Raumverlust. DL Manuel Jovic erzielte 4,5 Tackles (3 solo) und 1,5 Tackles für Raumverlust.

QB Cary Grossart, der neue Spielmacher der Dragons, brachte bislang 73 von 126 Pässen für 893 Yards mit 9 Touchdowns und 5 Interceptions an. Er hatte zudem 33 Läufe für 186 Yards. Grossart war bereits im Hinspiel gegen die Tiroler Dreh- und Angelpunkt des Dragons-Spiels. Er warf 261 Yards und hatte zudem 89 Lauf-Yards.

Seine stärkste Waffe im Angriff ist und bleibt WR Thomas Haider. Der fing bislang 30 Bälle für 358 Yards und 4 Touchdowns. WR Georg Pongratz steht bei 18 Catches für 233 Yards und 2 Touchdowns. WR Johannes Prammer fing 13 Bälle für 184 Yards und 2 Touchdowns. RB Dominik Kecskemeti erzielte bei 28 Läufen 127 Yards und einen Touchdown. RB Rene Verhoeven steht bei 38 Yards bei 14 Läufen.

In der Defensive erzielte LB Niko Stieldorf 18,5 Tackles (12 solo) und 3,5 Tackles für Raumverlust. Weiterhin forcierte er einen Fumble. DB Matthias Rebl steht aktuell bei 17 Tackles (15 solo) und 1,5 Tackles für Raumverlust. Zudem fing er zwei der drei Interceptions der Dragons. Die andere Interception ging aufs Konto von DB Maximilian Katzenbeisser. LB Martin Winkler erzielte 9,5 Tackles (7 solo) und 2 Tackles für Raumverlust sowie einen Sack und einen forcierten Fumble. DB Schahin Gholami steuerte 9 Tackles (7 solo), 2 Tackles für Raumverlust und einen Sack bei.

Sehen Sie die Spiele der SWARCO Raiders der Saison 2014 live und als Wiederholung aufwww.raidersTV.at.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising