Jack Del Rio neuer Head Coach der Oakland Raiders

2015_DigitalStrategy_DelRio_logo_homepage3.jpg


Die Oakland Raiders sind auf der Suche nach einem neuen Head Coach fündig geworden. Am Donnerstag präsentierten Besitzer Mark Davis und General Manager Reggie McKenzie Jack Del Rio als neuen Cheftrainer der "Silver and Black".

Del Rio ist der 19. Head Coach in der Geschichte der Raiders. Er folgt auf Interim Head Coach Tony Sparano, der den entlassenen Dennis Allen nach vier Spielen ersetzte und eine 3:9-Bilanz mit den Raiders erreichte.

"Nach einem intensiven Interview- und Findungsprozess sind wir sehr froh, Jack Del Rio als neuen Head Coach der Oakland Raiders präsentieren zu können", erklärte Teambesitzer Mark Davis. "Ich habe keinen Zweifel daran, dass er signifikanten Einfluss haben wird und uns dabei helfen wird, unser aller Ziel zu erreichen: den Gewinn von Meisterschaften."

Der 51-jährige Del Rio blickt auf 28 Jahre Erfahrung in der National Football League. 17 Jahre arbeitet er bereits als Coach in der NFL. Zuvor spielte er elf Jahre selbst in der Liga. Zuletzt arbeitete Del Rio von 2012-2014 als Defensive Coordinator der Denver Broncos. Zudem war er 2013 für vier Spiele Interim Head Coach der Broncos, als der damalige Head Coach John Fox gesundheitsbedingt nicht arbeiten konnte.

Die größte Erfahrung als Head Coach sammelte Del Rio aber bei den Jacksonville Jaguars, die er von 2003-2011 als Cheftrainer anführte. Zwei Mal führte er die Jaguars in die Playoffs. Insgesamt hat Del Rio eine Bilanz von 68 Siegen und 71 Niederlagen als Head Coach.

In seiner Zeit als Head Coach, Coordinator oder Position Coach gehörte Del Rios Defensive in zehn von 17 Jahren zu den Top 6 der NFL. Del Rio coachte 18 Spieler, die zu 25 Pro Bowls eingeladen wurden. In der Saison 2013 erreichte er mit den Broncos den Super Bowl.

In Denver gehörte Del Rios Defensive zu den besten der Liga. 2014 stellten die Broncos die drittbeste Abwehr der NFL (305,2 Yards pro Spiel). Die Lauf-Verteidigung war die zweitbeste und die Pass-Verteidigung die drittbeste der Liga. Zudem hatten dir Broncos die fünftbeste Quote bei gegnerischen dritten Versuchen (36,5 Prozent), die neuntmeisten Sacks (41) sowie 33 forcierte Ballverluste.

2013 stellten die Broncos die siebtbeste Laufverteidigung der NFL. Die Passverteidigung ließ zwar viele Yards zu, diese waren aber oft der Tatsache geschuldet, dass die Broncos hashoch in Führung lagen. Die Broncos hatten 41 Sacks und forcierten 33 Ballverluste.

2012 hatten die Broncos die zweitbeste Verteidigung der NFL (290,8 Yards pro Spiel erlaubt). Mit 52 Sacks waren die Broncos die besten Quarterback-Jäger. Zudem erlaubten sie ihren Gegnern die wenigsten erfolgreich ausgespielten dritten Versuche (30,6 Prozent).

Vor seiner Zeit in Denver arbeitete Del Rio neun Jahre als Head Coach in Jacksonville. In diesem Zeitraum erlaubten die Jaguars die sechstwenigsten Yards (317,3 pro Spiel) und die achtwenigsten Punkte (20,3 pro Spiel). Unter Del Rio spielten die Jaguars zwei Mal in den Playoffs. Highlight war der erste Playoff-Sieg nach acht Jahren, als man im AFC Wild Card Game 2007 die Pittsburgh Steelers mit 31:29 besiegen konnte.

Ehe er nach Jacksonville kam, fungierte Del Rio 2002 als Defensive Coordinator der Carolina Panthers. Damals arbeitete er unter John Fox, der ihn später auch nach Denver holte. Del Rio übernahm in Carolina die schlechteste Defensive der NFL und machte aus ihr in nur einem Jahr die zweitbeste.

Von 1999-2001 coachte Del Rio die Linebacker der Baltimore Ravens. Dabei coachte er Stars wie Ray Lewis, Jamie Sharper und Peter Boulware. Im Jahr 2000 stellte die Defensive der Ravens mit nur 165 erlaubten Punkten einen NFL-Rekord auf. Das Team spielte vier Mal zu Null und forcierte 49 Ballverluste. Am Ende der Saison gewannen die Ravens den Super Bowl und Lewis wurde zum MVP des Endspiels gewählt.

Del Rio begann seine Trainerlaufbahn bei den New Orleans Saints unter Mike Ditka. Dort trainierte er 1997 als Assistant Strength Coach und im Folgejahr als Linebackers Coach.

Zuvor spielte Del Rio selbst elf Jahre als Linebacker in der NFL. Er wurde im NFL Draft 1985 in der 3. Runde an 68. Stelle von den Saints ausgewählt. Am Ende seiner ersten Profisaison wurde Del Rio ins NFL All-Rookie Team gewählt und als Saints Rookie des Jahres ausgezeichnet.

Del Rio spielte in der NFL für New Orleans (1985-1986), Kansas City (1987-1988), Dallas (1989-1991) und Minnesota (1992-1995). Er führte die Vikings drei Jahre in Folge in Tackles an und spielte 1994 im Pro Bowl. In seiner Karriere machte Del Rio 160 reguläre Saisonspiele (128 Starts) und kam dabei auf 1.078 Tackles, 12 Sacks und 13 Interceptions.

In die NFL kam Del Rio von der University of Southern California, wo er als Senior ins All-American-Team gewählt wurde und für den Lombardi Award als bester Linebacker des Landes nominiert war. Für die Trojans machte er 46 Spiele mit 340 Tackles und 58 Tackles für Raumverlust.

Doch nicht nur als Footballer überzeugte Del Rio. An der USC spielte er zudem Baseball an der Seite der späteren Superstars Randy Johnson und Mark McGwire von 1983-1984. 1981 wurde Del Rio zudem von den Toronto Blue Jays der Major League Baseball gedraftet. Del Rio wurde am 4. April 1963 in Castro Valley, Kalifornien, geboren. Er und seine Frau Linda haben drei Töchter (Lauren, Hope, Aubrey) und einen Sohn (Luke).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising