Oakland Raiders verlieren letzten Test in Seattle

090211-branch-story.jpg

S Tyvon Branch fing eine Interception gegen Seattle (Foto: AP Photo)

Am 4. und letzten Spieltag der NFL Preseason 2011 mussten sich die Oakland Raiders bei den Seattle Seahawks geschlagen geben. Das Team von Head Coach Hue Jackson unterlag mit 3:20 (0:3; 3:7; 0:0; 0:10).

Auch wenn es beim letzten Testspiel vor allem darum geht, die letzten Kaderentscheidungen zu fällen, ließ Jackson für den Großteil der ersten Halbzeit Starting QB Jason Campbell auf dem Feld. Und der enttäuschte nicht. Campbell brachte 8 von 11 Pässen für 76 Yards an. Er musste jedoch erneut auf RB Darren McFadden, TE Kevin Boss, WR Louis Murphy und WR Chaz Schilens verzichten.

RB Michael Bush hatte 6 Läufe für 24 Yards. QB Kyle Boller brachte 9 von 19 Pässen für 101 Yards an und K Sebastian Janikowski sorgte für die einzigen Punkte der "Silver and Black". In der Defensive überzeugte S Tyvon Branch mit einer Interception. DE Jarvis Moss hatte einen Sack. In den Special Teams überzeugten DB Joe Porter mit einem geblockten Field Goal und WR Shaun Bodiford mit einer Fumble Recovery.

Die Seahawks gewannen den Münzwurf und entschieden sich fürs Angriffsrecht. Nach dem Kickoff von Janikowski begannen sie an der eigenen 20-Yard Linie. QB Tarvaris Jackson führte sein Team bis an die gegnerische 15-Yard Linie. Anschließend warf er den Ball aber in die Arme von Branch, der den Ball in der Endzone abfing und bis an die 25 Yard-Linie zurücktrug.

Campbell eröffnete den ersten Drive der Gäste mit einem 15-Yard Pass auf TE Richard Gordon. Kurz darauf fing der wiedergenesene WR Jacoby Ford einen 9-Yard Pass. Anschließend lief Bush 3 Mal für 20 Yards. Nach einer Strafe und einem unvollständigen Pass kam der Drive an Seattles 34-Yard Linie zum Erliegen. Janikowski trat für ein 52-Yard Field Goal an, verzog den Kick aber knapp.

Seattles Angriff konterte mit einem 43-Yard Pass von Jackson auf WR Golden Tate bis an die 14-Yard Linie der Raiders. Wenig später endete die Serie an Oaklands 7-Yard Linie mit einem 25-Yard Field Goal von K Jeff Reed. Seattle führte 2:54 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 3:0.

Oaklands zweiter Drive endete kurz hinter der Mittellinie mit einem 45-Yard Punt von P Shane Lechler. Die Seahawks brachten nun QB Charlie Whitehurst ins Spiel. Der wurde zwar erst von Moss gesackt, warf aber wenig später einen 20-Yard Pass auf WR Pat Williams und einen 32-Yarder auf RB Leon Washington. Der Drive endete mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf von RB Thomas Clayton. Nach dem Extrapunkt führte Seattle 9:07 Minuten vor Ende des zweiten Viertels mit 10:0.

Oaklands nächste Serie begann mit einem 19-Yard Pass von Campbell auf WR Darrius Heyward-Bey. Ein 7-Yarder auf TE Brandon Myers brachte ein weiteres First Down. WR Derek Hagan fing wenig später einen 13-Yard Pass an der gegnerischen 22-Yard Linie. Der Drive endete mit einem 34-Yard Field Goal von Janikowski. Damit verkürzte Oakland 3:20 Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit auf 3:10.

Nach einem starken Kickoff Return von Tate und einer Strafe gegen Oakland begannen die Hawks den nächsten Drive an der 38-Yard Linie der Raiders. Wenig später spielten sie einen vierten Versuch aus. Doch DE Trevor Scott stoppte Washington für 2 Yards Raumverlust. Die Antwort der Raiders blieb aus. Und nach einem weiteren guten Return von Tate bekamen die Gastgeber zum Ende der ersten Halbzeit sogar noch eine Chance auf weitere Punkte. Doch ein 53-Yard Field-Goal-Versuch von Reed wurde von Porter geblockt.

Oaklands erster Drive in Halbzeit zwei, angeführt von Boller, endete mit einem Punt. Seattle marschierte anschließend bis an die gegnerische 3-Yard Linie. Doch statt auf ein Field Goal zu setzen, ließ Head Coach Pete Carroll auch diesen vierten Versuch ausspielen. Und wieder war Oaklands Defensive zur Stelle. LB Darryl Blackstock und NT Derrick Hill stoppten Clayton.

Nach einem weiteren Punt der Raiders gelangten die Gastgeber bis an die 18-Yard Linie Oaklands. Von dort aus kickte Reed ein 36-Yard Field Goal, welches die Führung der Seahawks 13:21 Minuten vor Ende des vierten Viertels auf 13:3 ausbaute.

Auch der folgende Drive der Raiders endete mit einem Punt. Doch DB Walter Thurmond konnte den Ball nicht sichern und Bodiford eroberte den Fumble an der 49-Yard Linie Seattles. Boller konnte die gute Feldposition jedoch nicht nutzen, was einen weiteren Punt zur Folge hatte.

Erst Mitte des Schlussviertels gab es nochmals Punkte – allerdings erneut für Seattle. RB Vai Taua erzielte einen 4-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt führte Seattle 5:12 Minuten vor dem Ende mit 20:3. Oakland gelang es nicht, noch einmal in Schlagdistanz zu kommen.

Am Montag, den 12. September 2011, bestreiten die Raiders ihr erstes reguläres Saisonspiel. Gegner sind die Denver Broncos aus der AFC West. Die Raiders beginnen zum dritten Mal in vier Jahren mit einem "Monday Night Game".

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising